ASIN Übernahme bei Amazon

17. Juni 2014 | Von | Kategorie: Markenrecht, Verkaufsplattformen

Bekanntlich kann man sich als Händler bei Amazon viel Arbeit sparen, indem man einfach ein identisches Angebot sucht und sich durch Eingabe der ASIN , eine individuelle Identifikationsnummer für das Angebot, die Details zum Gegenstand, die Warenbeschreibung etc. zu eigen macht. Das kann aber auch teuer werden, wie das aktuelle Urteil des LG Düsseldorf zur Übernahme per ASIN zeigt.

Im Urteil des LG Düsseldorf (Urteil vom 28.05.2014, 2a O 277/13) ging es um Handyhüllen. Hier stellte der Inhaber einer eingetragenen Marke fest, dass es unter der gleichen ASIN-Nummer weitere Angebote gab. Nach einer Testbestellung stellte sich heraus, dass zwar ähnliche, aber nicht die geschützten Hüllen geliefert wurden.

Übernahme der ASIN irreführend

Es kam zur Abmahnung und Klage auf Unterlassung, die geschützte Bezeichnung für Handy-Schutzhüllen zu verwenden und irreführende Angaben über die betriebliche Herkunft der Ware durch die Übernahme einer fremden Identifikationsnummer (ASIN) bei Amazon zu machen. Die Beklagten behaupteten, Amazon vergeben keine neue ASIN, wenn die Produkte übereinstimmend seien. Das LG Düsseldorf sah eine Markenverletzung und irreführende Werbung.

Top Beiträge & Seiten

Schlagworte: , , , ,

Kommentare sind geschlossen